user_mobilelogo

Über mich

Auf dieser Seite beantworte ich Fragen meiner Leserinnen und Leser an mich - lernt mich ein bisschen kennen:

 

Rockstars, Popstars oder Geschäftsmänner – für wen würdest du dich entscheiden?
Für den, der im Herzen wild, jung und rebellisch geblieben ist.

Wie bist du zum Schreiben gekommen?
Ganz simpel: Ich habe es einfach immer getan! Kaum konnte ich lesen, habe ich alle Bücher, die ich bekommen konnte, regelrecht verschlungen, oft auch mit der Taschenlampe unter der Bettdecke. Und kaum konnte ich einen Stift in der Hand halten, habe ich angefangen, Geschichten zu schreiben, schon mit acht Jahren. Es gehört für mich zum Leben wie Essen und Atmen. Ich habe immer geschrieben, jeden Tag. Bis heute. Ich liebe es einfach ;-)

Was bedeutet Schreiben für dich?
Schreiben hilft mir, Dinge zu reflektieren und näher zu mir selbst zu kommen. Es ist ein Zwiegespräch mit mir selbst, durch das mir vieles klarer wird. Und es macht einfach verdammt viel Spaß! Ich liebe es, mir Geschichten auszudenken, Menschen zu erfinden, mit denen ich dann eine Zeitlang lebe. Oft bin ich selbst überrascht, wie sie sich plötzlich verhalten. Wenn ich mich an den Laptop setze, habe ich selten einen Plan. Ich bin vielmehr total gespannt, was am Ende des Tages dabei herauskommt. Ich kann mir ein Leben ohne Schreiben überhaupt nicht vorstellen. Und es ist wunderbar, dass ich jetzt so viele Menschen damit erreiche.

An welchem deiner Bücher hängt am meisten dein Herz?
Ganz klar die Rockstar Reihe. Die habe ich schon als Teenager geschrieben, und sie hat einen langen Weg hinter sich, bis sie endlich das Licht der Bücherwelt erblickte. Die Figuren sind mir in den letzten 20 (!) Jahren sehr ans Herz gewachsen. Ich liebe sie einfach.

Wem deiner Romanfiguren fühlst du dich am nächsten?
Früher Ann, heute Nick. Als ich die Geschichte aus seiner Perspektive geschrieben habe, war ich selbst erstaunt, wieviel Nick in mir steckt ;-)

Ist dir der Kontakt zu deinen Lesern wichtig?
Sehr. Schreiben ist wunderbar, aber auch sehr einsam. Es vergehen Wochen und Monate, bis ein Roman fertig ist. In diesem Roman steckt immer auch ganz viel von mir, und wenn davon etwas bei den Lesern ankommt, ist das einfach ein tolles Gefühl. Wenn sie mir sagen, dass sie etwas von der Geschichte berührt hat, berührt mich das auch und schafft eine enge Verbindung. Darum freue ich mich wirklich über jedes Feedback.

Welches Setting würde Dich abseits der Rock- und Popstars und den Geschäftsmänner zum Schreiben reizen?
Figuren, deren Emotionen stark durcheinander gewirbelt werden. Entweder, weil sie in eine völlig neue Lebenssituation geworfen werden oder weil sie einen Menschen treffen, der sie emotional völlig aus der Fassung bringt.

Würdest du gern Bücher eines anderen Genres schreiben?
Ich schreibe nur das, was ich gern schreibe. In meinen Büchern sind verschiedene Genres enthalten: Komödie, Tragödie, Erotik. Das ist das Leben. Da ist alles dabei.

Wie lebst du und wie möchtest du leben?
Ich lebe mit dem wunderbarsten, chaotischsten und witzigsten Mann der Welt, der niemals alt wird ;-). Wir arbeiten als Personal für fünf entzückende, verwöhnte Kaninchen, deren Hauptaufgabe es ist, niedlich auszusehen (das machen sie sehr gut). Wo wir das tun? In Berlin. Im Winter wäre ich gern in Florida, aber vielleicht kommt das noch. Schreiben kann man ja überall

Was machst du gern in deiner Freizeit?
In den letzten Monaten habe ich wirklich nur geschrieben und ein Buch pro Monat veröffentlicht. Freizeit gab es da nicht. Jetzt will ich das Tempo etwas drosseln und das wunderbare Umland von Berlin genießen und ab und zu auch etwas Kultur. Lesen wäre auch mal wieder ganz schön. Man muss ja auch ein bisschen Input bekommen, um Geschichten erzählen zu können. Wobei ich sagen muss, dass Schreiben für mich Leidenschaft ist und nicht Arbeit. Von daher passt „Freizeit“ als Synonym für „Abstinenz vom Schreiben“ nicht wirklich. Arbeit ist für mich der grauenhafte Haushalt, Schreiben ist da eher Entspannung.

An welchem Setting Deiner bisherigen Bücher würdest Du gerne mal Urlaub machen und warum?
Ganz klar Amerika! Das Land fasziniert mich einfach total und es war mein Jugendtraum, dorthin auszuwandern. Dieses Jahr werde ich - nach über 30 Jahren-! - endlich wieder dort sein und freue mich schon wahnsinnig darauf.